MAX LIEBERMANN UND DAUMIER (auf deutsch)

2018-09-12T09:15:53+00:00

Ein Mitglied der Deutschen Daumier Gesellschaft hat uns freundlicherweise auf einen wichtigen Kommentar von Max Liebermann hingewiesen, in welchem dieser seine Einschätzung des Malers Daumier ausdrückt. Es handelt sich um den Artikel „Max Liebermann als Kunstsammler, die Entstehung seiner Sammlung und seine zeitgenössische Wirkung“ in: Forschungen und Berichte der Staatlichen Museen zu Berlin, Band 15, 1973, Beitrag von Karl-Heinz Janda und Annegret Janda.

Auf Seite 111 des Artikel wird folgender Ausspruch Liebermanns, selber ein grosser Sammler von Daumiers Lithographien und Zeichnungen, wie folgt zitiert:

„Daumier ist ungeheuer!…Wo man ihn packen will, entschwindet er. Er ist als Maler und Zeichner und Lithograph über alle Massen gross. Ich habe mir eine Sammlung von ungefähr 3000 Lithographien angelegt. Er ist der größte Künstler des 19. Jahrhundert. Glauben Sie nicht? Was für Maler gibt es noch? Manet? Ja! Aber Cézanne und van Gogh, wissen Sie, waren schon inkomplette Künstler. Sie haben mehr gewollt, als sie erreichen konnten. Und das bedeutet auch ein Urteil. Aber Daumier hat alles gekonnt, was er gewollt hat. Er ist das grosse Genie.“ (Jedlicka S. 41).